Fragen und Antworten

Einige Fragen, die an uns gestellt werden, wollen wir hier beantworten:

{accordion box="background-color: transparent"} Wodurch unterscheiden Sie sich von den evangelischen Landeskirchen?::

Dort ist Mitglied, wer als Kind getauft und konfirmiert wurde. Bei uns kann nur aufgenommen werden, wer bekennt, an Jesus Christus zu glauben, durch ihn Vergebung seiner Sünden zu haben und fortan unter der Herrschaft des Sohnes Gottes, Jesus Christus, leben zu wollen.

|||| Woher wollen Sie wissen, ob jemand wirklich glaubt?::

Wir können keinem Menschen ins Herz sehen. Wir vertrauen auf ein aufrichtiges Bekenntnis des jeweiligen Menschen. Wir rechnen außerdem damit, dass im Leben eines Christen Wirkungen des Glaubens sichtbar werden und sein Verhalten seinem Bekenntnis nicht widerspricht. Wir glauben, dass der Heilige Geist ein unehrliches Bekenntnis früher oder später erkennbar und korrigierbar macht.

|||| Können Mitglieder einer Freien evangelischen Gemeinde gleichzeitig einer anderen christlichen Kirche angehören?::

Ein Christ kann auf Dauer nur an einer Stelle seine geistliche Heimat haben in persönlicher Gemeinschaft mit anderen Christen derselben Gemeinde und in verantwortlicher Mitarbeit. Von daher ist eine Doppelmitgliedschaft laut einer Absprache zwischen verfassten Kirchen und Freikirchen unerwünscht, ausnahmsweise - etwa für eine Übergangszeit - aber nicht völlig ausgeschlossen, wenn in einem seelsorglich klärenden Gespräch zwingende Gründe dafür erkennbar werden.

|||| Wer kann bei Ihnen getauft werden?::

Die Taufe nach dem Neuen Testament ist allein Taufe auf das Bekenntnis des persönlichen Glaubens hin. Erst kommt der Glaube und dann die Taufe. Der Glaube ist also Voraussetzung zur Taufe; sie bewirkt nicht die Wiedergeburt. Deshalb taufen wir keine Säuglinge oder Kleinkinder. Wer als Kind anderswo getauft wurde, wird bei uns nicht erneut zur Taufe verpflichtet, es sei denn, das ist sein persönlicher Wunsch. Wir möchten jedoch allen Christen, die sich unserer Gemeinde anschließen, ermutigen, sich, im Gehorsam zur Bibel, auf den persönlichen Glauben an Jesus Christus hin taufen zu lassen.

Näheres unter Taufe.

|||| Wer kann bei Ihnen am Abendmahl teilnehmen?::

Das Abendmahl ist der Gemeinde der Glaubenden von Jesus Christus selber geschenkt worden als ein Fest der Vergewisserung, der Gemeinschaft und der Hoffnung auf die Wiederkunft des Gottessohnes. Teilnehmen kann deshalb jeder, der in der Gemeinschaft mit Jesus und im Frieden mit seinen Mitmenschen lebt, auch wenn er nicht Gemeindeglied ist. Die Feier findet z.T. integriert in den Gottesdienst statt; ein paar Mal im Jahr auch an einem Mittwochabend, verbunden mit Anbetung und Singen.

Näheres unter Abendmahl.

||||Sind Sie eine Sekte?::

Nein. Wir sind überzeugt, dass der Glaube an Jesus Christus aufgrund der Bibel der einzige Weg zu Gott ist, nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kirche oder Gruppe, nicht Sonderlehren neben oder vorrangig vor der Bibel. Für uns ist Jesus Christus allein der Weg, die Wahrheit und das Leben.

{/accordion}